Kursangebote / Kursdetails

Verwaltung eines Kehrbezirks

Verwaltung eines Kehrbezirks


Das Seminar „Verwaltung eines Kehrbezirks“ verfolgt das Ziel, die für den Bevollmächtigten immer stärker zu beachtenden verwaltungsrechtlichen Elemente in der täglichen Arbeit für den juristischen Laien verständlich darzustellen, die daraus entstehenden „Sollbruchstellen“ in der täglichen Arbeit zu identifizieren und dem Bevollmächtigten Hilfestellung bei der Bewältigung der einzelnen Verwaltungsvorgänge zu geben.


So können z. B. viele der in der Praxis auftretenden verwaltungsrechtliche Probleme durch einfach und klar strukturierte Ablaufprozesse gelöst werden. In diesem Zusammenhang werden auch die immer wieder auftretenden Kollisionen mit den freien Tätigkeiten angesprochen und Ansätze aufgezeigt, wie diese im Spannungsfeld zwischen Verwaltungsrecht, Datenschutz und Zivilrecht rechtskonform gelöst werden können. Neben der Beantwortung von klassischen Fragestellungen aus dem Verwaltungsrecht, wie z. B. dem Erfordernis einer Anhörung und dem Akteneinsichtsrecht von Betroffenen, werden auch praktische Fragestellungen aus dem täglichen Leben beantwortet. Darf der Bevollmächtigte im Verwaltungsverfahren Lichtbilder anfertigen, können Dritte mit Rechtsbehelfen gegen eine hoheitliche Abnahmebescheinigung vorgehen und wie kann die Bekanntgabe oder die Zustellung eines Feuerstättenbescheides rechtssicher gestaltet werden, wenn der Pflichtige seinen Wohnsitz im Ausland hat? Komplettiert wird das Seminar u. a. durch die Beantwortung von Fragen zur Vertretung von Beteiligten im Verwaltungsverfahren, der Darstellung von Möglichkeiten zur Aufhebung eines Feuerstättenbescheides und der Haftung für erteilte Auskünfte.


Ein besonderes Augenmerk soll in diesem Zusammenhang auch der umfassenden Darstellung der hoheitlichen Abnahme gewidmet werden. In diesem Zusammenhang werden auch Fragen zur Reichweite der Prüfpflicht und deren Auswirkungen auf die zivil- und strafrechtliche Haftung des Bevollmächtigten besprochen. Allgemeine Fragestellungen zur zivil- und strafrechtlichen Verantwortlichkeit des Bevollmächtigten runden dieses Themengebiet ab.

Status: Anmeldung möglich

Kursnr.: 22-VERKB01

Beginn: Do., 14.07.2022, 08:15 - 15:30 Uhr

Dauer: 2 Tage

Kursort: OG-06 EDV-Theorieraum 2

Gebühr: 440,00 € (Mitglied: 390,00 €)


Termine zum dieser Kurs
Datum Uhrzeit Ort
Datum:
14.07.2022
Uhrzeit:
08:15 - 15:30 Uhr
Wo:
OG-06 EDV-Theorieraum 2
Datum:
15.07.2022
Uhrzeit:
08:15 - 15:30 Uhr
Wo:
OG-06 EDV-Theorieraum 2





Tel: 089 / 143 118 - 0
Montag - Freitag / 8:00 - 12:00

Gneisenaustr. 10, 80992 München

Fragen? info@tz-muenchen.com