Kursangebote / Kursdetails

Lehrgang über die 1. BlmSchV §19 neue Ableitbedingungen, VDI 3781 und neue Pflichtaufgaben GEG

1-Tages-Lehrgang über die 1. BImSchV

§ 19 neuen Ableitbedingungen, VDI 3781 und neue Pflichtaufgaben GEG


Am 01. Januar 2022 änderte sich der §19 der 1.BImSchV und somit die Ableitbedingungen für neu errichtete Feuerungsanlagen.

Die Vorschriften der 1. BImSchV für die Ableitbedingungen von Abgasen von Feuerungsanlagen für feste Brennstoffe wurden geändert, um eine Verbesserung der Immissionssituation in der Nachbarschaft solcher Anlagen herbeizuführen.

Die derzeit geltenden Vorschriften für die Höhe und Position der Schornsteinmündung von Feuerungsanlagen für feste Brennstoffe lassen die Errichtung und den Betrieb von Anlagen mit Ableitbedingungen zu, die den ungestörten Abtransport der Abgase mit der freien Luftströmung nicht in jedem Fall ausreichend berücksichtigen und gewährleisten. Insbesondere in Wohngebieten mit dichter Bebauung kann es zu Beeinträchtigungen der Nachbarschaft während des Betriebs von Feuerungsanlagen für feste Brennstoffe kommen, wenn unzureichende Ableitbedingungen bei Schornsteinen (firstferne Errichtung) vorliegen.

Durch Ableitbedingungen, die den ungestörten Abtransport der Abgase mit der freien Luftströmung gewährleisten, kann die Umwelt vor schädlichen Einwirkungen durch diese und andere Schadstoffe geschützt werden.

Die 1. BImSchV stellt zwei Anforderungen an die Ableitung von Abgasen:

  1. den freien Abtransport der Abgase in die freie Luftströmung und
  2. eine ausreichende Abgasverdünnung

Lerninhalte:

  • Grundlagen 1. BImSchV §19
  • Inhalte VDI 3781 Blatt 4
  • Berechnung der Schornsteinhöhen manuell
  • Eingabe von Übungen und praktischen Beispielen im Excel-Tool


Auch zum 01.01.2022 änderten sich die Aufgaben der bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger zum GEG (Gebäudeenergiegesetz).

Angesichts der damit einhergehenden Änderungen für bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger bietet das Technologiezentrum eine umfassende Fortbildung an.


Im GEG bekommt der bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger einen besonderen Status. Der Aufgabenbereich wurde im Rahmen der regelmäßigen Feuerstättenschau sogar erweitert.

Diese Aufgaben und jene, die im Rahmen der bauordnungsrechtlich vorgeschriebenen Abnahme durchzuführen sind, bringen verschiedenste Auslegungsfragen mit sich.


In diesem Lehrgang wollen wir die Aufgaben die wir zu erfüllen haben und an Hand von Beispielen der neuen Gebühren gem. der KÜO vermitteln.

Lehrinhalte:

  • Aufgaben des bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger nach GEG
  • Auslegungsfragen zu §97 und damit verbundenen Handlungsempfehlungen
  • Änderungen Kehr- und Überprüfungsordnung 

Status: Anmeldung möglich

Kursnr.: 22-IMGEG07

Beginn: Di., 11.10.2022

Ende: Di., 11.10.2022

Uhrzeit: 08:15 - 15:30 Uhr

Dauer: 1 Tag

Kursort: OG-06 EDV-Theorieraum 2

Gebühr: 248,00 € (Mitglied: 208,00 €)


Termine zum dieser Kurs
Datum Uhrzeit Ort
Datum:
11.10.2022
Uhrzeit:
08:15 - 15:30 Uhr
Wo:
OG-06 EDV-Theorieraum 2





Tel: 089 / 143 118 - 0
Montag - Freitag / 8:00 - 12:00

Gneisenaustr. 10, 80992 München

Fragen? info@tz-muenchen.com